erfassung

[ « Lieber noch Mal die Grundregeln lesen ]

Erfassung

Die Erfassung der Finanzlage ist vermutlich mit der aufwendigste Teil der Verbesserungsstrategie, besonders wenn auch der „Papierkram“ nur mehr oder weniger sortiert abgeheftet wird oder in irgendwelchen Ablagen am Schreibtisch auf „muss ich mir mal Zeit für nehmen“ wartet.

Um jedoch überhaupt eine Verbesserung herbeiführen zu können, müssen erstmal alle Dinge schwarz auf weiß vorliegen, damit wir mit konkreten Zahlen und nicht nur mit Mutmaßungen arbeiten können.

Die Erfassung sollte auch bei gemeinsamen Haushalten nach Personen getrennt erfolgen, gemeinsame Ausgaben gesondert notiert und falls Wohneigentum vorhanden ist, auch diese konkreten Ausgaben von den anderen Ausgaben getrennt notiert werden. Am einfachsten ist für die Datenerfassung neben den groben Notizen auf Papier eine Tabellenkalkulation wie Calc von LibreOffice, GoogleDocs oder halt Excel für die Verschwender unter uns ;-).

Ich habe die Ausgaben nach verschiedenen Unterpunkten gruppiert und in zwei Bereiche aufgeteilt; einmal die monatlichen Ausgaben und einmal die unregelmäßigen Ausgaben (jährlich, quartalsweise, bar). Die jeweiligen Unterpunkte sind zusätzlich mit einer Zwischensumme versehen um deutlich zu machen.

Während die monatlichen Ausgaben oft besser sichtbar sind durch die häufigen Abbuchungen, sind die monatlichen Kosten von jährlichen Zahlungen oft nicht so transparent. Für beide Tabellen hilft die jeweilige Umrechnung in den anderen Bereich, bei monatlichen Ausgaben um sich deutlich zu machen, wie viel Geld für den Punkt da wirklich im Jahr draufgehen und bei den jährlichen Kosten, wie viel das monatlich ausmacht.

Beispieltabelle monatliche Ausgaben

Kostenpunktmon.ZahlungJahressummeBemerkung
Wohnen<Summe><Summe>
Miete500 € 6000 € Abbuchung
Gas 80 € 960 € Abschlagszahlung
Wasser 40 € 480 €
persönliche Ausgaben<Summe><Summe>
Mobilfunk
Kleidung Schätzwert
Geschenke Schätzwert
Sky
Spotify
Haushaltskosten<Summe><Summe>
Lebensmittel + Haushalt Schätzwert
Baumarkt
Deko
Kredite<Summe><Summe>
TV 20 € 240 € seit 2015 bis 03/2020
Vorsorge<Summe><Summe>
Zusatzrente
Berufsunfähigkeit
Fahrzeugkosten<Summe><Summe>
Tanken (Durchschnittswerte z.b. von Spritmonitor.de)
Sparen<Summe><Summe>
Urlaub
Auto

Beispieltabelle nichtmonatliche Ausgaben

Kostenpunktmon.ZahlungJahressummeBemerkung
Vereine<Summe><Summe>
Sportverein 6,67 € 80 €
Mannschaftskasse 8,34 € 100 €
persönliche Ausgaben<Summe><Summe>
Amazon Prime 5,75 € 69 € jährliche Abbuchung (März)
Kontoführung 6,00 € 72 € quartalsweise Abbuchung (1,4,7,10)
Vorsorge<Summe><Summe>
Haftpflicht 3,75 € 45 €
Fahrzeuge<Summe><Summe>
Steuer Auto 3,34 € 40 €
Versicherung Auto 41,67 € 500 €

Was jetzt noch fehlt ist eine Aufstellung der monatlichen Einnahmen mit den ausgerechneten monatlichen Kosten.

Dieser Betrag darf natürlich niemals negativ sein, sonst haben wir ein schon bald ein Schuldenproblem.

Wenn der Betrag hoffentlich im positiven Bereich ist, können wir bspw. die Sparsummen erhöhen. Ein Rest sollte natürlich auch immer noch für spontane Ausgaben zur Verfügung stehen. Wir wollen ja nicht nur für unsere Kosten leben.

Das gleiche Vorgehen empfehle ich bei Eigentum in einer Extratabelle. Dann können bsp. alle Eigentumsbezogenen Werte (z.b. Miete, Heizkosten) aus der privaten Liste in die neue Tabelle und nur die Gesamtsumme wird als „Unterkunft“ und „Nebenkosten“ in den privaten Bereich zurückgespiegelt. So lassen sich auch die Kosten bei mehreren Personen im Haushalt besser aufteilen.

Mit dieser Tabelle (ggf. Tabellen) haben wir schon ein mächtiges Instrument. Zum einen können wir unseren Kopf nicht mehr mit Ausgaben „das kostet doch nur 25 € im Monat“ verarschen und zum Anderen überrascht uns nicht jedes Mal der Mannschaftskassenwart mit den 100 €, die „in diesem Monat ganz schlecht gehen, du weißt ja, mein Auto war kaputt…“.

Zusätzlich freut sich auch die Bank, wenn man mit dem Wunsch nach einem Immobilienkredit und einer solchen Auflistung zeigt, dass man sich mit seiner finanziellen Situation gut auskennt und die monatliche Rate gut bewältigen kann.

[ » Weiter gehts mit der Analyse ]

  • erfassung.txt
  • Zuletzt geändert: 2020/09/15 13:01
  • von manuel@krischer.it